Archiv nach Schlagworten: AS296

AATiS AS296 Modem mit Xastir unter Ubuntu Linux

Installation der Abhängigkeiten

sudo apt-get install ax25-tools xastir libusb++-dev

Nun laden wir uns das aktuelle Installations-Paket für das Modem und entpacken es

mkdir ~/src
cd ~/src
wget http://www.kubonweb.de/download/aatis-modem-0.2.0.zip
unzip aatis-modem-0.2.0.zip
cd aatis-modem-0.2.0
make clean
make
sudo cp aatis-modem /etc/init.d/
sudo cp aatis-modem.default /etc/default/aatis-modem
sudo cp usb-as296-to-tty-d /usr/sbin/

Jetzt müssen wir in der Datei /etc/ax25/axports einen Port mit unserem Rufzeichen anlegen. Die Datei sollte nach dem Bearbeiten mit z.B. nano etwa so aussehen:

# /etc/ax25/axports
#
# The format of this file is:
#
# name callsign speed paclen window description
#
ax0 DL1MX 9600 255 7 Packet Radio

Achtung! Die Geschwindigkeit ist die für die Kommunikation mit dem Modem und nicht die Packet Radio Geschwindigkeit.

Auch die Datei /etc/default/aatis-modem muss angepasst werden. Der Parameter PTTY muss auf /dev/ptmx eingestellt werden. Das Pseudoterminal wird dann automatisch angelegt. Anzupassen ist noch die IP-Adresse, das TXDELAY und die BAUDRATE. Für APRS muss hier 1200 stehen.

Nun kann das Modem gestartet werden:

marco@desktop:~/src/aatis-modem-0.2.0$ sudo /etc/init.d/aatis-modem start
Starting AAtis Modem
attach pseudotty to ax25-kernel
AS296 Modem driver - Version: 0.2.0
selected mode 1200
set txdelay 150 ms
use persistence 255
use slottime 100 ms
use DAMA parameter
use pseudotty /dev/pts/1
AX.25 port ax0 bound to device ax0
found Modem

Okay, der port ax0 ist nun für uns verfügbar. Jetzt muss nur noch Xastir gestartet werden und konfiguriert werden. Das sieht bei mir so aus: Konfiguration von Rufzeichen, Position, Symbol und KommentarAuswahl Modemtyp Konfiguration des Ports